Inwiefern hat sich die Integration von Muslimen in Deutschland seit 9/11 verändert?

Zu Beginn der 1960er Jahre brachten Gastarbeiter aus arabischen Ländern den Islam nach Deutschland. Heute, knapp 50 Jahr später, leben mehr als 4 Mio. Muslime in Deutschland, davon haben 2,5 Mio. türkische Wurzeln. Viele der Deutschen sehen in Muslimen eine Gefahr. Aber warum? Bereits vor den Anschlägen vom 11. September 2001 standen viele Deutsche dem Islam skeptisch gegenüber; diese Skepsis wurde nach den Anschlägen von 9/11 neu aufgerollt. Seit diesem Datum werden verschleierte, muslimische Frauen nicht mehr als exotisch, sondern als Gefahr betrachtet. Durch den Bau von Moscheen in Deutschland sehen viele Deutsche eine steigende fundamentalistische Bedrohung, da die Anschläge vom 11. September laut der „Kulturzeit“ (vom 31.10.11, arte) in einer Moschee in Hamburg geplant wurden. Eine Umfrage aus dem Buch „Allahs deutsche Kinder“ hat folgendes ergeben:

  • 40% der Deutschen sind gegen den bau von Moscheen in Deutschland und gegen Religionsunterricht an Schulen.
  • 50% der Deutschen befürchten eine Bedrohung der westlichen Kultur
  • Nur 23% empfinden die Muslime als Bereicherung

An vielen Schulen beträgt der Ausländeranteil knapp 70%. Dadurch nehmen viele deutsche Familien ihre Kinder von der Schule, da sie Angst um die Entwicklung ihrer Kinder haben. Trotz einer Geburt in Deutschland sprechen viele Kinder aus Migrationsfamilien kein gutes bzw. kein Deutsch. Ein Zitat aus dem Buch „Allahs deutsche Kinder“ lautet: „Wer hier leben möchte, muss Deutsch sprechen und versehen können.“ Durch islamistische Angriffe, Drohungen oder Terror wird das Verhältnis zum Islam beeinträchtigt. Gezielter Terror von islamistischen Gruppen ruft in den Köpfen der restlichen Weltbevölkerung ein bestimmtes Bild hervor, welches oftmals Angstzustände erzeugt, wenn es z.B. zur Begegnung in der S-Bahn mit einem Mann mit schwarzen Bart und ausländischer Herkunft kommt. Dieses Bild wird vermittelt durch das Auftreten von islamistischen Gruppen z.B. in Gewändern oder schwarzen Bärten. Der Ehrenmord und die Scharia werden in vielen islamistischen Religionen über die Menschenrechte gestellt. Diese Ansicht stößt in den meisten Fällen auf Widerstand und Proteste. Durch all die negativen Schlagzeilen und progressiven Ansichten passiert es, dass der Islam in den Gedanken der Menschen nur als radikal stehen bleibt. Der Großteil der Menschen, die an den Islam glauben ist nicht radikal und wir müssen lernen, dass das Thema Islam zu unserer Gesellschaft gehört und dies auch nicht mehr wegzudenken ist. Progressive Denkweisen, Terror in den Köpfen der Menschen, negative Schlagzeilen und Berichte über Anschläge führen dazu, dass wir den Muslimen eine Integration in unsrer Gesellschaft erschweren. Coco-Anouk

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Projektergebnisse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Inwiefern hat sich die Integration von Muslimen in Deutschland seit 9/11 verändert?

  1. Thomas Schmidt schreibt:

    Ja, da stimme ich voll zu. Guck mal hier, eine Stellungnahme dazu aus deutsch-türkischer Sicht:
    http://silenoise.blogspot.com/2011/11/ignoranz-macht-glucklich.html

  2. cocoanouk schreibt:

    Vielen Dank für den Kommentar und den Link! Ich finde es interessant aber auch sehr erschreckend, wie die regierung mit Rassismus im eigenen Land umgeht. Ich werde diesen Aspekt mit Sicherheit auch mit in meine Präsentation einbeziehen und versuchen, die deutsch-türkische Sichtweise ebenfalls zu beleuchten.
    Danke für die Hilfe! =)

  3. Lisa Rosa schreibt:

    Wenn ihr die Schrift größer haben wollt und dem hier üblichen Format angepasst, dann Max, drücke den Button „Remove Formatting“ – sieht aus wie ein Radiergummi – in den tools direkt über dem Schreibfeld … 😉

  4. art.is.dancing schreibt:

    Danke für den Tipp, hab es gleich umgeändert 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s